Header

Herzlich Willkommen!

 „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
23.09.2021

Statements einiger CDU-Bundestagskandidaten zum Lebensrecht

Die CDL hat die CDU/CSU-Bundestags-Kandidatinnen und -Kandidaten im Vorfeld der anstehenden Bundestagswahl am 26.09.2021 angeschrieben und um ein kurzes Statement zum Lebensrecht gebeten, im besten Fall in einem Satz. Nachfolgend finden Sie die eingegangenen Antworten dazu.

mehr ...
 
21.09.2021

Bericht zur BVL-Fachtagung zum Thema Reproduktionsmedizin

Die Fachtagung „Der Mensch als Produkt. Reproduktionsmedizin – Fortschritt oder Irrweg?“ des Bundesverband Lebensrecht e.V. (BVL) am 17.09.21 beschäftigte sich aus theologischer, ethischer und gesetzlicher Perspektive detailliert mit der Reproduktionsmedizin.

mehr ...
 
20.09.2021

PM: Bundesrat lehnt Aufhebung des Werbeverbotes für Abtreibung ab

Der Bundesrat hat am vergangenen Freitag eine Initiative der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Hamburg, Thüringen und Bremen zur Streichung des Werbeverbotes für Abtreibungen (§ 219a Strafgesetzbuch – StGB) abgelehnt.

Für die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) nimmt deren Bundesvorsitzende, Susanne Wenzel, wie folgt dazu Stellung:

mehr ...
 
19.09.2021

Starkes Zeichen eine Woche vor der Bundestagswahl: 4.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim 17. Marsch für das Leben in Berlin

Am 18.09.21 fand der 17. Marsch für das Leben in Berlin statt und setzte ein starkes Zeichen eine Woche vor der Bundestagswahl. Veranstalter war der Bundesverband Lebensrecht (BVL).

mehr ...
 
17.09.2021

Vorstoß gescheitert: Bundesrat lehnt Abschaffung des Abtreibungs-Werbeverbots in § 219a StGB ab

Der Bundesrat hat am 17.09.21 einen Vorstoß zur Abschaffung des Abtreibungs-Werbeverbots in § 219a Strafgesetzbuch abgelehnt. Eine entsprechende Initiative von Berlin, Brandenburg, Hamburg, Thüringen und Bremen fand in der Länderkammer keine absolute Mehrheit. Dies berichtete der Bundesrat in seinem Nachrichtendienst Plenum kompakt.

mehr ...
 
14.09.2021

CDL Aktuell, Ausgabe 2/2021 vom September 2021 online abrufbar

Ab sofort ist die neue Ausgabe unseres 8-seitigen Mitgliederjournals "CDL-Aktuell" Nr. 2/2021 vom September online kostenlos im PDF-Format abrufbar. Darin informieren wir über aktuelle und anstehende biopolitische Ereignisse, diverse Lebensrechtsthemen und unsere Verbandsarbeit. Das Heft ist auch gedruckt verfügbar.

mehr ...
 
13.09.2021

Grußworte zum Marsch für das Leben am 18.09.21 in Berlin

Am 18.09.21 findet wie angekündigt der jährliche Marsch für das Leben in Berlin statt. Veranstalter ist der Bundesverband Lebesnrecht (BVL). Mitterweile sind zahlreiche Grußworte, insbesondere von kirchlicher Seite, eingegangen.

mehr ...
 
11.09.2021

Erinnerung: BVL-Fachtagung „Der Mensch als Produkt: Reproduktionsmedizin – Fortschritt oder Irrweg?“ am17.09.2021 in Berlin

Der Bundesverband Lebensrecht (BVL) veranstaltet am 17.09.21, am Vortag des "Marsch für das Leben" in Berlin eine Fachtagung zum Thema „Der Mensch als Produkt: Reproduktionsmedizin – Fortschritt oder Irrweg?“

mehr ...
 
06.09.2021

USA: Inkrafttreten umstrittener Abtreibungsregelung in Texas entfacht Abtreibungsdebatte

Im US-Bundesstaat Texas ist zum 1. September 2021 ein restriktives Abtreibungsgesetz in Kraft getreten. Das Gesetz, das bereits im Mai vom republikanische Gouverneur Greg Abbott unterzeichnet wurde, verbietet Abtreibungen mit Beginn des Herzschlages des ungeborenen Kindes, etwa bereits ab der sechsten Schwangerschaftswoche. Ausnahmen gibt es nur in speziellen medizinischen Notfällen.

mehr ...
 
30.08.2021

Abschluss-Erklärung Fachkongress „150 Jahre § 218 Strafgesetzbuch“ fordert Neuregelung von Abtreibungen

Vom 27. bis 28. August 2021 fand ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderter Fachkongress mit dem Titel „150 Jahre § 218 Strafgesetzbuch“ als Online-Veranstaltung statt. In einer gemeinsamen Abschlusserklärung forderten die Teilnehmerinnen wie erwartet eine Streichung des § 218 Strafgesetzbuch

mehr ...