Header

Herzlich Willkommen!

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
15.09.2014

PM: Papst Franziskus grüßt die Teilnehmer des Marsches für das Leben in Berlin und erbittet für sie „von Herzen Gottes reichen Segen“

BVL-Vorsitzender Martin Lohmann: „Franziskus stärkt uns alle und macht uns allen, die wir für ein Ja zum Leben und damit für wahre Humanität werben, richtig Mut“.

mehr ...
 
08.09.2014

Neueste Ausgabe des Mitgliederjournals CDL-Aktuell abrufbar

Ab sofort ist die neue Ausgabe unseres 8-seitigen Mitgliederjournal "CDL-Aktuell" Nr. 2/2014 vom September online kostenlos im PDF-Format abrufbar. Das Heft ist demnächst auch gedruckt verfügbar.

mehr ...
 
06.09.2014

Sterbehilfe-Debatte: Kurzbeitrag zum assistierten Suizid im SWR-Fernsehen am 5.9.2014

Zur aktuellen Sterbehilfe-Debatte lief am Freitag, 5.9.2014 im SWR-Fernsehen in der SWR Landesschau Baden-Württemberg ein interessanter Kurzbeitrag der Reihe "Zoom" zum Thema Beihilfe zur Selbsttötung. Darin erläutern der Jurist Prof. Dr. Jochen Taupitz und der Medizinethiker Prof. Dr. med. Axel W. Bauer das Für und Wider eines strikten Sterbehilfeverbotes.

mehr ...
 
04.09.2014

Statisik: Bei 22% der Geburten ist die Mutter mindestens 35 Jahre alt - Fast jedes dritte Kind unter 3 Jahren in Kindertages­betreuung

Wiesbaden – 22 % aller Kinder, die 2012 in Deutschland geboren wurden, hatten eine Mutter, die zum Zeitpunkt der Geburt 35 Jahre oder älter war. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden in einer Pressemitteilung vom 03.09.14 erläuterte, hat der Anteil gegenüber 2002 um vier Prozentpunkte zugenommen.

mehr ...
 
01.09.2014

PM: Hüppe zur T4-Gedenkstätte: NS-Euthanasie auch heute Mahnung und Warnung

Berlin. Anlässlich der morgigen Einweihung des Gedenk- und Informationsortes für die Opfer der nationalsozialistischen "Euthanasie"-Morde sowie des 75. Jahrestages des Euthanasie-Erlasses am 1. September erklärt der Gesundheitspolitiker Hubert Hüppe MdB (CDU):

mehr ...
 
27.08.2014

PM: CDL protestiert gegen jüngsten Gesetzentwurf zur Sterbehilfe

Nordwalde b. Münster. Statt „Selbstbestimmung im Sterben - Fürsorge zum Leben“ fördert der jetzt vorgelegte neue Gesetzentwurf den Tod auf Bestellung und macht den Weg frei für die aktive Mitwirkung von Ärzten beim Suizid.

Den jüngsten Gesetzentwurf zu weiteren Förderung der Sterbehilfe kritisiert die Bundesvorsitzender der Christdemokraten für das Leben, Mechthild Löhr:

mehr ...
 
11.08.2014

PM: Hüppe gegen Ärzte als Tötungsassistenten

Berlin. Anlässlich von Forderungen, Ärzte sollten ihren Patienten legal bei der Selbsttötung helfen dürfen, erklärt der CDU-Gesundheitspolitiker und stellv. Bundesvorsitzender der Christdemokraten für das Leben (CDL) Hubert Hüppe MdB:

mehr ...
 
05.08.2014

PM: Bezahlte Leihmutterschaft ist Menschenhandel

Berlin. Anlässlich des Falles einer thailändischen Leihmutter, die für ein australisches Paar Zwillinge ausgetragen hatte, erklärt der Gesundheitspolitiker Hubert Hüppe, MdB (CDU): "Der Fall der thailändischen Leihmutter zeigt, dass bezahlte Leihmutterschaft letztlich Menschenhandel ist. Denn ein Vertrag verpflichtet die Leihmutter zur Herausgabe des Kindes und regelt die ihr dafür zustehende Bezahlung.

mehr ...
 
01.08.2014

Zahl der Adoptionen im Jahr 2013 um 2,4 % gesunken

Wiesbaden – Die Zahl der Adoptionen in Deutschland ist im Jahr 2013 auf 3.793 Adoptionen zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am 01.08.14 mitteilte, waren das 2,4 Prozent weniger als im Jahr 2012.

mehr ...
 
22.07.2014

PM: CDL-Bundesvorsitzende zur Stellungnahme des EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus Schneider zur "aktiven Sterbehilfe"

Durch die Stellungnahme des EKD-Ratsvorsitzenden  Nikolaus Schneider zur "aktiven Sterbehilfe" ist in den vergangenen Tagen wieder in den Medien eine verstärkte Diskussion  zu dem Thema eingeläutet worden. Lesen Sie bitte den Beitrag unserer Bundesvorsitzenden, Mechthild Löhr, dazu:

mehr ...